Kohlrouladen

Zutaten für 4 Portionen:

  • 100 g Weißkohl, gehackt
  • 300 g Hackfleisch
  • 1 Zwiebel(n), gewürfelt
  • ½ Brötchen, trocken
  • Salz und Pfeffer
  • 12 Blätter Weißkohl
  • 350 ml Wasser
  • 3 TL Gemüsebrühe
  • Muskat
  • 100 ml Milch (Kaffeemilch)
  • Saucenbinder
  • Wasser
  • Fett

Vorsichtig 12 Blätter vom Weißkohl abtrennen und diese kurz in Wasser kochen, den Rest hacken. Die Blätter herausnehmen, den gehackten Weißkohl hineingeben und ebenfalls kurz kochen lassen. Dann abgießen und die nun vorhandene Gemüsebrühe auffangen.

Das Hackfleisch, ein eingeweichtes Brötchen, 1 kleine gewürfelte Zwiebel und den gehackten Weißkohl vermengen und mit Salz und Pfeffer abschmecken. Nun die vorgekochten Weißkohlblätter damit füllen, aufrollen und mit einem Faden umwickeln.

Die Rouladen in etwas Fett rundherum anbraten und mit 350 ml Wasser (aufgefangene Gemüsebrühe) ablöschen. Nun die gekörnte Gemüsebrühe hinzugeben. Die Rouladen ca. 30 Minuten köcheln lassen und ab und zu wenden.

Die Rouladen herausnehmen und die Sauce mit Muskat, Salz und Pfeffer abschmecken. Die Kaffeemilch einrühren und alles nochmal kurz aufkochen. Die Sauce mit etwas Saucenbinder andicken und die Rouladen wieder in die Sauce legen.

Advertisements

Gänsekeulen auf Rotkohl im Römertopf

  • 500 g Rotkohl
  • 2 Keulen von der Gans
  • 1 Apfel (Boskoop)
  • 1 Zwiebel
  • 1 Stange Zimt (3 cm)
  • 1 Lorbeerblatt
  • 2 Nelken
  • 1 EL Gelee (Johannisbeergelee)
  • 1 EL Balsamico
  • 1 EL Sojasauce
  • Salz und Pfeffer

Den Rotkohl putzen und in feine Streifen hobeln.
Den Apfel schälen, entkernen, zerkleinern und zum Rotkohl geben, ebenso die gewürfelte Zwiebel.
Essig, etwas Salz, Gelee und Gewürze dazugeben und alles vermischen.
In einen gewässerten Römertopf füllen.

Die Gänsekeulen mit Salz und Pfeffer würzen, mit Sojasauce einreiben und auf den Rotkohl legen.

Den Topf verschließen und in den Backofen schieben.
Bei 175°C ca. 3 Stunden braten.
Danach ohne Deckel noch 15 Minuten weiter braten.

Vor dem Servieren ggf. einen Teil des ausgebratenen Fettes abschöpfen.